Beratung rund um Ihren Hund

CS_049_Seitenhader_Beratung

CS_313_Gesundheitstrainer

Beratung rund um den Hund

Gesunde Hunde: Für ein langes und schönes Hundeleben! Aber wie den Hund gesund erhalten? Seine Gesundheit möglichst minimal belasten und ihn gleichzeitig schützen?

Auch erfahrende Hundebesitzer beschäftigen sich u.a. mit diesen Fragen: – Wie oft muss mein Hund WIRKLICH zum Impfen? – Was empfiehlt die Ständige Impfkommission (VET)? – Können Wurmkuren zu Resistenzen führen? – Soll ich meinen Hund kastrieren lassen? – Was für unerwünschte Folgen kann das haben? – Was mache ich, wenn mehrere Hunde im Haus sind? – Gibt es in solchen Fällen Alternativen zur Kastration? – Was mache ich bei Gewitter? – Woran erkenne ich einen guten Hundetrainer? Diese und viele weitere Fragen beantwortet dieser Ratgeber: Ratgeber für Gesunde Hunde. Sie möchten sich erstmal nur über die Impfungen, die Ihr Hund standardmäßig bei seinem Tierarzt erhält, informieren? Kein Problem:  www.gesunde-hunde-lueneburg.de ↑ Seitenanfang

CS_307_Ernaehrung

Die richtige Ernährung für gesunde Hunde

Wir Menschen sprechen von „Dosenfraß“ und meinen damit vermeintliche Lebensmittel, um die wir lieber einen Bogen machen sollten. Bei der Ernährung, für Menschen, wie auch für Hunde gibt es leider viele Produkte, die satt machen, sich jedoch nicht immer förderlich auf die Gesundheit auswirken. Und für gesunde Hunde ist eine gute Ernährung unendlich wichtig!

Selbstverständlich ist nicht jedes Trocken- oder Dosenfutter schlecht. Aber leider wird eine höhere Qualität fast nur über das Internet angeboten.

Eine Alternative stellt hier das BARFen dar. BARF heißt „bone and raw food“ und bedeutet die biologisch artgerechte Rohfütterung.

Viele Hundebesitzer bestätigen die positive Wirkung einer Futterumstellung auf BARF ganz besonders bei Allergien, aber auch bei anderen Gesundheitsproblemen. Gesunde Hunde durch BARF – Das ist absolut keine Seltenheit!

Laden Sie sich das Infoblatt mit ersten Details zum Thema BARFen herunter und erfahren Sie Wissenswertes über diese artgerechte Ernährung für Ihren Liebling: Vorab-Infos-BARFen. Das Buch „BARF-Rohfütterung für Hunde“ von Frau Dr. Danja Klüver ist praxisnah geschrieben und ermöglicht Ihnen einen guten Einstieg. Keine graue Theorie, die Unmengen von Zeit kosten, sondern Tipps für den Alltag. BARF – Rohfütterung für Hunde: Gesunde Ernährung (Praxiswissen Hund) . Fleisch-Lieferanten sind z.B.  www.frostfutter-perleberg.de oder Tackenberg.de“ target=“_blank“>Tackenberg.de ↑ Seitenanfang

hundephysio

Ängste

Wussten Sie, dass Gerüche als einzige Sinneswahrnehmung ungefiltert ins Gehirn gelangen? Bestimmt ist es Ihnen schon mal passiert, dass Sie einen ganz bestimmten Geruch wahrgenommen haben und sofort war die Erinnerung an ein besonderes Ereignis oder einen besonderen Menschen wieder präsent! Kaum ein Sinneseindruck ist so stark mit Emotionen verknüpft wie der Geruchssinn. Denn Gerüche gelangen direkt in das Limbische System unseres Gehirns, wo Ängste und Gefühle verarbeitet werden. Daher sind bestimmte Düfte auch dazu geeignet, die Stimmung zu heben und Ängste zu reduzieren! Faszinierend ist es, wenn Hunde, die immer wieder bei Gewitter oder Silvester stark reagiert haben, auf einmal wesentich gelassener mit der Situation umgehen.Aber worauf sollten Sie bei der Wahl des richtigen Öls achten? Nicht jedes Öl ist empfehlenswert und bei vielen billigen Duftölen ergreifen unsere Hunde eher die Flucht, als dass sie sich beruhigen lassen. Informieren Sie sich und fordern Gratis-Infos an: „http://warumwirkenaetherischeoele.info“ . Aber natürlich können Sie auch direkt bestellen: Hier geht es zu äußerst hochwertigen Ölen! ↑ Seitenanfang

hundephysio

Sportarten

Schauen Sie doch einmal hier hinein: www.fit-mit-hund.com   ↑ Seitenanfang

hundephysio

Kommunikation

Wenn sich zwei Hunde nicht mögen, laufen die verschiedenen Ebenen ihrer Kommunikation so rasant ab, dass es für uns Menschen oft eine echte Herausforderung ist, die einzelnen Eskalationsstufen zu erkennen. Oder haben Sie sich noch nie gefragt, wer eigentlich angefangen hat? Schulen Sie Ihr Auge, setzen Sie sich auf eine Parkbank auf der Hundewiese und üben Sie! Aber wie kommunizieren Hunde eigentlich?- Bedeutet eine wedelnde Rute immer, dass sich der Hund freut? -Gehen Hunde grundsätzlich zügig aufeinander zu?Schauen sich Hunde immer direkt in die Augen? -Was empfinden sie von unserer Art zu kommunizieren als unangenehm?Antworten gibt der Ratgeber „Stress? Auch beim Hund?“, der in wenigen Tagen hier zu beziehen ist!↑ Seitenanfang